Dienstag, 8. Mai 2012

1. City Triathlon Koblenz

Sonntag 06.05.2012, Beatusbad Koblenz

Rennauftakt in die Triathlon Saison 2012

beim

1. City Triathlon Koblenz


Tri-Team X-Sport Kastellaun
Am Start vom Team X-Sport Christian Sieben, Torsten Eder und Sven Steffens.

Früh morgens ging es nach Koblenz, um pünktlich an der "wichtigen" Rennbesprechnung im Zielbereich des Beatusbades teilnehmen zu können. Wirklich wichtige Informationen konnten wir dort zwar nicht abgreifen, aber Hauptsache man war zur Teilnahme verpflichtet und schon früh morgens vor Ort.

Da der Morgen kalt und stark verregnet war beschloss, ich die Wechselzone erst später einzurichten und schaute stattdessen den Startern auf der Fun-Strecke beim Schwimmen im mollig warmen Beatusbad zu.

Um das Starterfeld etwas zu entzerren, teilte der Veranstalter das Starterfeld in Blöcke auf. Hierbei wurde schön alphabetisch vorgegangen und nicht nach Schwimmzeiten. So kam es, dass sehr schnelle Schwimmer sich eine Bahn mit weniger guten Schwimmern teilten.

Nachdem Torsten eine super Zeit von 01:01:50 vorgelegt hatte standen wir unter zugzwang. Schließlich ist es nicht gerade alltäglich den "Meister Eder" in einer Ergebnisliste hinter sich stehen zu haben.

Um 13:00 Uhr gingen dann Christian Sieben und ich ins Wasser um die Verfolgung des Meisters aufzunehmen. Pünktlich zu unserem Start hatte auch der Wettergott ein Einsehen mit uns, auch wenn auch nicht die Sonne raus kam, so hörte es doch zumindest auf zu regnen. Die 500m Schwimmen absolvierte ich in gewohnter Manier und konnte 37 Sekunden vor Christian das Becken verlassen.
Sven Steffens on fire

In der Wechselzone ging es dann ziemlich hektisch weiter. Brille und Helm auf, Rad schnappen und dann nix wie raus auf die Radstrecke. 4 Runden lang konnte ich meinen Abstand auf Christian halten, bis er in Runde 5 an mir vorbeizog und ich mich an seine Fersen hängen musste. Ich lies ihm aber keine Ruhe und konnte noch vor dem zweiten Wechsel wieder an ihm vorbei ziehen. Die 20 km Radrunde beendete Christian in 32:01min (5. beste Radzeit) und ich in 32:38min. Damit war meinen Vorsprung vom Schwimmen gegenüber Christian dahin.

Zusammen gingen wir nach dem Wechsel auf die Laufstrecke und dort trumpfte Christian gleich auf und schlug ein hohes Tempo an. Beim ersten Wendepunkt nach 1,25km waren wir noch gleich auf. Als ich die Übergabe des Haargummis für das passieren des Wendepunktes jedoch vermasselte und ein zweites mal zugreifen musste, starte Christian seine Attacke und konnte sich ca. 10m von mir absetzen. Diesen Vorsprung konnte ich dann im Laufe des weiteren Rennens nicht mehr einholen. Und so konnte ich nach 5km erst 8 Sekunden später, die Ziellinie als zweiter X-Sportler überqueren.

Ich hatte an dem Tag einen neuen Champ gefunden, doch den Meister geschlagen.

"Der König ist Tot, es lebe der König."

Mit einer Zeit von 00:58:47 konnte ich, nach einer anstrengenden Woche, ein Super Ergebnis für mich verbuchen.


Sven Steffens Zieleinlauf
In dem starken Teilnehmerfeld mit 291 Startern siegte Christian Weinand in einer Zeit von 00:52:26, mit knapp 06:20min dahinter belegte ich noch den 25. Platz und in der AK30 den 5. Platz.

Die nächsten Wochen wird mein Fokus erst mal auf die anstehenden Abschlussprüfungen und unsere Wohnungsrenovierung gerichtet sein, bevor ich in Zell bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften im Sprint Triathlon wieder voll angreifen werde.

Danke an alle die an der Strecke waren und mich angefeuert und Fotos gemacht haben.

1 Kommentar:

Bianka,Will, Gavin,Joanna hat gesagt…

Schnittig der Herr...
Zell ist ja leider auch gerade nicht mal um die Ecke von uns.....gruess Nina und wenn die Wohnung fertig renoviert ist, werden wir mal zu einem Ueberwachungsbesuch kommen, ob das kleine Cousinchen auch ordnungsgemäß untergebracht ist und täglich seine Essensrationen bekommt.